Konsumrausch_im_Abendland_221214

WEIHNACHTEN:
Fest des KONSUMRAUSCHs in einer gefährdeten Welt
– Den „Untergang des Abendlandes“ besorgen wir schon selber!
°
HBF-Aktuell, Tübingen 22.12.2014, erstellt 15:00 Uhr
°
Mit christlichen Weihnachtsliedern will die PEGIDA-Bewegung heute Abend in Dresden wieder gegen die „Islamisierung des Abendlandes“ protestieren. Obwohl die Faktenbasis der Islamkritiker schnell zu entkräften (HPL) und deren Parolen sogar offen rassistisch seien (HPL), ringen die Parteien immer noch damit, wie sie auf diese Bewegung antworten sollen: Mit scharfer Ausgrenzung oder Dialogangeboten (HPL). Diese Unsicherheit der politischen Elite verdankt sich der Angst, „plötzlich“ ähnlich bedroht zu sein, wie in anderen großen europäischen Staaten (HPL). Darüber kann selbst die jüngste Meldung über die Hochstimmung der Konsumenten rechtzeitig vor dem Weihnacht(einkaufs)fest (HPL) nicht hinwegtäuschen.
Stattdessen mehren sich die Anzeichen für eine fortgesetzte Entfremdung zwischen Regierenden und Regierten. So erklärte unlängst Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig die Geburtenrate zum Indikator einer familienfreundlichen Politik (HPL). Und obwohl dieser Indikator trotz aller politischen „Modernisierungsanstrengungen“ (vgl. HBF-Kategorie) weiter auf niedrigem Niveau stagniert (vgl. HBF 2014), die damit absehbaren und schon heute spürbaren (HPL) vielfältigen Verwerfungen in unserem Land weiter an Dynamik gewinnen (vgl. HBF-Kategorie), macht (nicht nur – vgl. z.B. HBF 2014) die Politik keine (vermeidungswürdigen) Verluste, sondern im Gegenteil nur neue „Chancen“ aus (vgl. HBF 2013).
Tatsächlich signalisiert der insgesamt kräftig gesunkene Stellenwert von Kindern im Land jedoch eine grundlegende Fehlentwicklung, die von respektierten Kritikern/innen jenseits der Pegida-Bewegung als selbstverschuldeter Niedergang einer Lebens- und Sozial(un)kultur verstanden wird (HPL). Von diesem Kurs wird sich aber die Regierung – christliche Weihnachtstimmung hin oder her – nicht abbringen lassen, wie die Bundeskanzlerin bereits deutlich gemacht hat (HPL).
 
°
Die VOLLTEXT-Version (2.989 Wörter) mit aktivierbaren HPL-Links steht nur unseren Abonnenten/innen zur Verfügung: Die Premium/Plus- / die Basis-Dienst- / die HBF-Test-Abo-Version ab ca. 18:30 Uhr
°
 

Veröffentlicht von admin

Leiter des Heidelberger Büros für Familienfragen und soziale Sicherheit