DER BLICK FÜR`s GANZE - HBF-INFODIENST!

Die KAPITALE ILLUSION:
Wenig Nachwuchs, aber wenigstens viel Geld – Doch wohin damit?
/ Kinderschwund-Republik vor der Ent-Täuschung
°
°
Mit einer beispiellosen Geldflut versucht die Europäische Zentralbank (EZB) die gigantischen Staatsschulden in Westeuropa nicht außer Kontrolle geraten zu lassen und dabei zugleich der lahmenden Wirtschaft Schwung zu verleihen (HPL). Den Preis dafür zahlen (zunächst) die gesamte Finanzbranche (HPL) und ihre potenten Kunden/innen (HPL) wie der aktuelle SPIEGEL titelt (HPL). Damit steht die expertengestützte Hoffnung, den schwindenden Nachwuchs durch Geldanhäufung ersetzen zu könnnen ("Kapital statt Kinder") vor dem Offenbarungseid. Daran ändert selbst der neue deutsche Exportrekord nicht das Geringste (HPL). Das schwant heute auch dem deutschen „Renten-Papst“ a.D. (HPL), der dennoch seinen kardinalen Denkfehler weiterhin wortreich, aber faktenschwach verteidigt (HPL). Wo die Korrektur ansetzen müßte, war am Wochenende (HPL) und ist heute ebenfalls aus berufenem Munde zu hören (HPL). Trotzdem kann die laufende Elternklagen.de-Kampange der größten Familienverbände kaum auf die Unterstützung der neuen „Familienpartei“ SPD (HPL) rechnen.
°

Die VOLLTEXT-Version (2.166 Wörter) mit aktivierbaren HPL-Links steht nur unseren Abonnenten/innen zur Verfügung: Die Premium/Plus- / die Basis-Dienst- / die HBF-Test-Abo-Version ab ca. 17:00 Uhr
°
Zum Thema siehe auch:

°

 

 

Print Friendly