Schrumpf-Alterung (4):

Kampf dem Zeitgeist

FOCUS über den hartnäckigen Widerstand gegen

die “modernisierte” Familienpolitik

°

HBF-Aktuell, Tübingen 1. Oktober 2014, erstellt 20:10 Uhr

°

Die Strategie zur Bewältigung der absehbaren Schrumpf-Alterung in Deutschland ist bereits um die Jahrtausendwende von der ersten rot-grünen Bundesregierung unter Bundeskanzler Gerhart Schröder konzipiert und in ersten Schritten umgesetzt worden. Zentraler Baustein war von Anfang an die Mobilisierung des „brachliegenden“ Erwerbspotentials der Mütter (vgl. z.B. HBF 29.03.00). Schrittweise und systematisch sind seither die „Anreize“ erhöht worden (vgl. HBF-Themen-Archiv), die demnächst noch um das „Elterngeld Plus“ für vorzeitige Berufsrückkehrerinnen erweitert werden (vgl. HBF 26.09.14). Dennoch gibt es noch eine beachtliche Schar von Müttern und Vätern, die sich beim Umfang der persönlichen Betreuungszeit für die eigenen Kinder dem staatlichen „Modernisierungs-Angebot“ beharrlich verweigern und sogar zum Widerstand dagegen aufrufen. Der FOCUS hat ihnen – inzwischen eine mediale Seltenheit – diese Woche einen ausführlichen Beitrag gewidmet (HPL).

°

Die VOLLTEXT-Version mit aktivierbaren HPL-Links steht nur unseren Abonnenten/innen zur Verfügung: Die HBF-Premium- / die Basis-Dienst- / die HBF-Test-Abo-Fassung ab 21:00 Uhr

°

Zum Thema siehe auch:

 

°

Schreibe einen Kommentar